Warum Psychotherapie?

Wenn die Seele belastet ist, reagiert sie ähnlich wie bei einem körperlichen Leiden: es entstehen Symptome und halten diese über längere Zeit an, wird es belastend und einschränkend. Wenn ein Mensch spürt, dass er ohne fremde Hilfe keinen Ausweg mehr aus seinem seelischen Leiden findet, ein Ereignis aus der Vergangenheit nicht bewältigt werden kann oder eine aktuelle Krise sehr fordernd ist, dann können Gespräche mit einem Psychotherapeuten:in sehr hilfreich sein. 

Wichtige Voraussetzung für eine Psychotherapie ist der Wunsch nach Veränderung und die Bereitschaft, sich mit den eigenen Gefühlen und dem Erleben zu beschäftigen und sich dabei unterstützen zu lassen.

Psychotherapie hilft bei …

Ein Auszug an Problemen und Störungen, bei denen Psychotherapie helfen kann:

— Ängste, Zwänge und Phobien
— Beziehungsproblemen, Probleme in der Familie
— Burnout
— Depressionen
— Lebensübergänge: vom Studium in die Arbeitswelt, von der Partnerschaft zur Familie, Pensionierung, … 
— Psychosomatische Erkrankungen
— Süchte (Alkohol, Spielsucht, Essstörungen, …)
— Trauer und Verlust

Kosten- und Absageregelung

Eine Stunde kostet 60,– Euro und dauert 50 Minuten.
Eine Kostenrückvergütung durch die Krankenkasse ist derzeit noch nicht möglich. Die Therapiestunden biete ich daher zu einem vergünstigten Kostensatz an.



Was bedeutet Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision?

Die Bezeichnung Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision bedeutet, dass sich der Therapeut nach erfolgreich absolvierter Ausbildung, begleitender Fortbildung und Absolvierung diverser Praktika im therapeutischen Supervisionsstadium befindet.

In diesem letzten Teil der Gesamtausbildung zum Psychotherapeuten, findet eine regelmäßige fachliche Rücksprache mit den Lehrtherapeuten stattDie Supervision der Therapiestunden bietet eine hohe Qualitätssicherung. Nach Abschluss des Supervisionsstadiums (Absolvierung von mindestens 600 begleiteten Fallstunden mit mind 150 Supervisionsstunden) erfolgt die Eintragung als Psychotherapeut beim Bundesministerium für Gesundheit.

Termine werden nicht verrechnet, wenn die Absage bis 24 Stunden vor Terminbeginn erfolgt. Ansonsten wird die Stunde verrechnet. Damit kein Missverständnis entsteht, bitte ich um rechtzeitige Absage per E-Mail unter praxis@oliviazischg.at.